April 01, 2016

Osterurlaub in Oberhof! Familienzeit!

Hallöchen.

Endlich wird das Wetter schön und warm und kaum noch Regen oder Frost. Handschuhe, Schals und Co. können mitsamt sämtlichen Auto-Frost-Schutz-Sachen endlich verschwinden.
KRAMT eure Frühlingssachen raus und los geht!

Mein Frühling startete jedoch leider mit Regen und Schnee.
Bei fand über Ostern wiedermal ein Familientreffen statt. Das machen wir seit 6 Jahren, alle 2-3 Jahre. Da treffen wir uns an einem Ort, meistens eine Art Apartment oder Haus oder Hotel. Das erste Mal am Weißenhäuser Strand, mit Apartments. Wirklich toll, geiles Wetter und mega viel Spaß.
Das letzte Mal vor 3 Jahren dann im Harz, in kleinen Häuschen für jede Familie, aber ziemlich auf einem Fleck, zwecks Gemeinschaftsaktivitäten und joah, Ostern 2013 fand knietief im Schnee statt.

Dieses Jahr ging es nach Oberhof ins Treff Hotel Panorama Oberhof.


Erinnert irgendwie an eine Schanze oder? Wir sind nicht direkt im Hotel gewesen, sondern in einem Extrahaus, indem es Apartments gab. Direkt gegenüber. Wir waren also mit in 4er Apartments, mit der Möglichkeit noch 2 weitere Betten zu legen. Alle auf der selben Etage, nur ein 2er Zimmer in der oberen Etage. Sehr einfach eingerichtet. Wohnküche, Sofa, Einklappbett mit Schrankfront, Kleiderschrank. Dann gab es noch ein zweites Zimmer, mit einer 2. Eingangstür, welche abgeschlossen war. Komisch, aber gut. Dort fand man dann ein kleineres Bad mit Standard und ner Badewanne. Dann quasi noch ein Schlafzimmer. Leider kein Balkon, dafür waren wir quasi in der Mitte des Gebäudes. Dazu hätten wir weiter an den Rand gemusst, aber für mich jetzt kein Drama.

 


Hier ein paar Eindrücke. Zu meiner Meinung dazu, komme ich am Ende des Posts :P
Wir sind also quasi alle 23 Leute da am Karfreitag angekommen - wohlbemerkt aus verschiedensten Regionen Deutschlands. Nachdem dann alle eingecheckt und ausgepackt bzw. einfach die Koffer abgestellt hatten, wurde sich erstmal begrüßt. Teilweise hab ich die Hälfte der Familie seit gut nem halben bis dreiviertel Jahr einfach nicht gesehen.
Wir haben dann ein wenig Oberhof erkundet, auch wenn es schon dunkel wurde und es quasi nichts los war.
An Schlaf war leider 0 zu denken. Das ausziebahre Sofa war für meine Verhältnisse viel zu hart und der Kühlschrank war auch mega laut. Nervig ohne Ende >.<
[Lasst euch nicht von dem ganzen Suff ablenken, ist halt in den letzten Jahren mehr zu einem Erwachsenen-Treffen geworden. Ich persönlich trinke aber sehr selten und wenn dann mal so ein Jive-Misch-Sektchen. Das reicht für mich.


Ein MUSS bei jedem Urlaub oder Ausflug, von meinen Eltern, meiner Schwester, meiner Oma und nun auch meinem Freund, natürlich auch von mir, ist ein Schuhfoto.
Wir haben schon zahlreiche davon, von verschiedensten Orten und Ländern. Mit und ohne Schuhe, im Wasser, im Sand etc.
Wie eine Art Familientradition, die ich persönlich ganz lustig finde.

Dann am Samstag galt unsere Priorität erstmal einen Supermarkt zu finden, wo wir ein paar Lebensmittel kaufen konnten, denn in den Apartments war man Selbstversorger. Also mussten wir uns selbst mit Essen eindecken und dafür leider auch erstmal 30 km fahren. Neben Lidl habe ich dann auch meine ersten Erfahrungen mit der Drogerie Müller gemacht. Für mich persönlich keine Drogerie mehr, sondern schon fast sowas wie Karstadt. Für mich persönlich kein Vergleich zu DM, denn du hast da echt sogut wie alles bekommen. Ich hab mir dort die Mini-Version vom Spiel 'Mister X' gekauft [Vorstellung kommt im Haul] und meinem liebsten Catrice Concealer, welcher mir dummerweise an dem Morgen leer ging, und einen Pickelstift, sowie Pickelpatches von der Hausmarke. Bilder kommen ebenso im Haul. Ausprobiert habe ich sie noch nicht, aber da kommt definitiv noch was.
Leider hat es mich an diesem Tag ziemlich erwischt, dass wir um halb 1 Nachmittags noch eine Apotheke auftreiben mussten. Erfolg gab es erst 30 km weiter.
Am Abend besuchten wir dann noch das örtliche Osterfeuer. Ich hab ein paar schöne Bilder geschossen, aber das war auch das einzig Schöne daran.


Sehr unorganisiert, sehr unübersichtlich und einfach doof. Ich meine, wer geht an nen Bratwurststand und kauft ERST das Brötchen und holt sich dann die Bratwurst? Außerdem war es ziemlich kalt, für meine Erkältung natürlich total doof.
Mit Sinupret für die Nebenhöhlen und Grippostad C intus hab ich dann den Abend im Bett mit und Galileo Big Pictures verbracht.


Nun galt es aus dem Sonntag etwas zu machen, weil während wir shoppen waren, war ein Teil meiner Familie auf Wanderung zu einem Restaurant gut 5 km von Oberhof entfernt.
Am Sonntag kam nun der berüchtigte Osterspaziergang. Wir sind also durch den Wald gestapft, der am Apartment anschloss und die Kinder bzw. ehe- oder partnerlosen Erwachsenen haben dann Süßes gefunden. Tja, da war ich vor 3 Jahren noch im Vorteil. Ich liebe meinen Freund, das steht außer Frage, aber ich war doch dezent enttäuscht, dass ich eben nichts gefunden habe bzw. dass mein Name nirgendwo stand. Wir haben eine Flasche Wein bekommen, die ich meinen Eltern überlassen habe, weil ich absolut keinen Wein trinke. Eine nette Geste, aber leider daneben gegriffen.
Endlich zurück aus dem megaglatten Wald und mit ner leicht angefressenen Stimmung, sind wir dann zu Kaffee und Kuchen zusammen gekommen. Wir hatten alle Kuchen gebacken und einen Teil bereits am Freitag gegessen, nun wurde der Rest verputzt.
Danach war noch reichlich Zeit für einen kleinen Ausflug, bevor es am Abend ins Restaurant zum gemeinsamen Essen ging. Wir entschieden und also für die berühmte Sprungschanze, wo jährlich die Skispringer von oben heruntersprangen.


Hier ist besagte Schanze zu sehen. Es war sogar möglich, zu dieser nach unten zu gehen, aber nur über ziemlich hohe, grasbewachsene Sitzmöglichkeiten. Soweit der Weg nach unten zum Schanzenende. Um letztendlich auf die Schanze hoch zu kommen, musste noch eine sehr lange Treppe von ca. 300 Stufen erklommen werden. Für mich mit Erkältung, Husten und Asthma nicht wirklich gut, aber ich hab es versucht. Nach 15 Stufen war Sense und ich bin wieder runter und habe den Rest meiner Familie überlassen. Nur mein Vater und meine Schwester sind bis zum Turm [Rechts auf Bild 3] gelaufen, denn anscheinend wurde die Luft da oben ziemlich dünn und dazu noch die Anstrengung für die Stufen. Nur was für sportlich trainierte Menschen. Der dazugehörige Lift funktionierte leider nicht. Der schwerste Weg war für mich dann nicht sehr leicht, aber während die Anderen die Schanze hochliefen, versuchte ich mich über die hohen Stufen, die die Sitzmöglichkeiten boten, zu kämpfen. Mit Pausen, haha.
Der Abend bestand dann nur noch aus Essen und einem netten Zusammensein.

Montag war dann auch schon wieder Abreisetag. Auschecken, Gruppenfoto und dann ging das große Knuddeln wieder los.
Ich war eigentlich nur froh, dass ich dann nach 4 Stunden endlich Zuhause war und den Abend in meinem Bett schlafen konnte. Ein Traum *_*

Gut, das war mein Wochenende. Ich weiß, ziemlich viel zu lesen, aber einfach ein 'kleiner' Osterbericht über mein Wochenende. Fazit folgt am Sonntag, sonst würde der Post alles sprengen.

Ich wünsche euch mit diesem Bericht einen schönen Start ins Wochenende und wir lesen uns am Sonntag!

XO Samy

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen